Sammelband (Theologie)

Verfasser / Beitragende:
Richardus, de Sancto Victore; Petrus, Aureoli; Petrus, Aureoli; Thomas, von Kempen; Thomas, von Kempen; Bernhard, von Clairvaux, Heiliger; Ambrosius, Mediolanensis; Gregor I., Papst; Augustinus, Aurelius; Johannes, Guallensis; Jacobus, Mediolanensis; Henricus, de Hassia; Nider, Johannes; Henricus, de Langenstein; Othloh, von Sankt Emmeram; Henricus, de Frimaria; Petrus, de Braco; Johannes, Burkardi; Henricus, Arnoldi
Ort, Verlag, Jahr:
1450 / 1474
Beschreibung:
1 Band (274+1 Blätter) ; 22 x 15-15,5 cm
Format:
Handschrift
ID: HAN000226345
Bestand: Abteilung A X, 132
Beschreibung: Beschreibstoff: Papier verschiedener Qualitäten; die einzelnen Stücke waren nicht von Anfang an im gleichen Band vereinigt. Die meisten Bl. 22 x 15,5 cm gross, Bl. 162-177 und 202-243 nur 22 x 15 cm, Bl. 153 und 158 nur 16 x 11 cm. Starke Feuchtigkeitsflecken auf Bl. 1, 178, 179, 200 und 201; Bl. 244r schmutzig. Hinteres Spiegelblatt (Pergament) herausgelöst und als letzte Seite B (mit Falz A) hinter Bl. 294 eingebunden. Lagen: 4 VI⁴⁸ + 2 V⁶⁸ + VII⁸² + 5 VI¹⁴² + (IV-1)¹⁴⁹ + VI¹⁶¹ + 2 IV¹⁷⁷ + 2 VI²⁰¹ + (VII-3)²¹² + (IX-3)²²⁷ + (V-1)²³⁶ + (V-3)²⁴³ + 2 VI²⁶⁷ + (III+1)²⁷⁴. Das vierte Blatt der 13. Lage (Bl. 153/158) ist von signifikant kleinerem Format als der Rest. Zählungen: Moderne Bleistiftfoliierung: 1-274.A-B. Alte Foliierung teilweise, alte Lagenzählung fast durchgehend noch sichtbar. Bei A/B handelt es sich um das ursprünglich hintere Spiegelblatt (B) samt Falz (A), das herausgelöst und als letztes Blatt am Ende der Handschrift eingebunden wurde.
Rubrifizierungen: Kapitel- und Traktatüberschriften zum Teil rot, zum Teil schwarz. Anfangsbuchstaben der Absätze oft rot. Majuskeln öfters rot gestrichelt. Einrichtung: Bl. 1-48: zweispaltig, 16,5 x 10-10,5 cm; Bl. 49-55: zweispaltig, 16 x 12,5 cm; Bl. 56-68: zweispaltig, 17 x 11,5-12,5 cm; Bl. 69-104: einspaltig, 15,5 x 9-10,5 cm; Bl. 105-142: einspaltig, 16-17 x 10,5 cm; Bl. 144-149: einspaltig, 18 x 11 cm; Bl. 150-154: einspaltig, 15,5 x 11-11,5 cm; Bl. 155-161: einspaltig, 19 x 11-14 cm; Bl. 162-177: einspaltig, 16 x 10-10,5 cm; Bl. 179-198: zweispaltig, 14 x 11 cm; Bl. 202-226: einspaltig, 16,5 x 10 cm; Bl. 228-236: einspaltig, 18,5 x 11,5 cm; Bl. 237-242: einspaltig, 17,5-18 x 10-11 cm; Bl. 244-273 (grössere Spalte für Haupttext, Raum für Kommentar daneben und darunter): 12 x 10 bzw. 16 x 11. Schrift: Verschiedene Hände aus der Mitte des 15. Jahrhunderts (teilweise datiert): Hand 1 1r-48v (ca. 1466); Hand 2 48v; Hand 3 49r-68v (16.8.1466); Hand 4 69r-103v (1465); Hand 5 103v-104v; Hand 6 (= Hand 1) 105r-142v (1466); Hand 7 144r-149v: Hand des Johannes Burkardi; Hand 8 (= Hand 4) 150r-161r; Hand 9 162r-175v, mit Rubriken von anderer Hand; Hand 10 176r; Hand 11 (= Hand 7) 176v-177v; Hand 12 179r-198v; Hand 13 202r-226v (1456); Hand 14 228r-236r; Hand 15 (= Hand 7) 236v; Hand 16 (= Hand 4) 237r-242r; Hand 17 244r-273v. Zusätze: Stellenweise Randglossen, zum Teil beschnitten.
Zugangseinschränkungen: Es gelten die Benutzungsbestimmungen für den Sonderlesesaal.
Bibliografischer Nachweis: Binz, Gustav. - Die Handschriften der Öffentlichen Bibliothek der Universität Basel / beschrieben von Gustav Binz. Abt. 1, Bd. 1, Die deutschen Handschriften der Öffentlichen Bibliothek der Universität Basel. Abt. A. - Basel : [Universitätsbibliothek], 1907, S. 242-248
Die mittelalterlichen Handschriften der Universitätsbibliothek Basel : beschreibendes Verzeichnis. Abt. B, Theologische Pergamenthandschriften / bearb. von Gustav Meyer und Max Burckhardt. - Basel : Universitätsbibliothek, 1960-1975.
Scarpatetti, Beat Matthias von u.a. - Katalog der datierten Handschriften in der Schweiz ..., Bd.1, Dietikon-Zürich 1977
Sprache und Schrift: Lateinisch, Deutsch, Griechisch
Einband: Mit Schweinsleder überzogene Holzdeckel. In Stift auf dem Vorderdeckel greifende, noch intakte Lederschliesse. Am oberen Rand des vorderen Deckels über die ganze Breite reichende Pergamentetikette mit der Aufschrift: "Allegoria Hugonis super quinque libros Moysis. Stimulus amoris. Legenda sancti Wolfgangi." Innenseite der Deckel mit Pergament überzogen. Auf der Innenseite des vorderen Deckels altes Inhaltsverzeichnis. Der Spiegel des hinteren Deckels wurde herausgelöst und nachträglich hinter Bl. 274 eingebunden als Bl. B.
Physische Beschaffenheit: Papier
Akzession: Öffentliche Bibliothek der Universität Basel
Besitzhistorie: Aus dem Leonhardsstift, vgl. Eintrag auf Bl. 2r am unteren Rand: "Liber ecclesie sancti Leonhardi in Basilea maiori ordinis canonicorum regularium"
Publikationen: Heinemann, Otto von. - Die Handschriften der Herzoglichen Bibliothek zu Wolfenbüttel, Zweite Abtheilung: Die Augusteischen Handschriften V. - Wolfenbüttel 1903
Pohl, Michael Joseph (Ed.). - Thomae Hemerken a Kempis opera omnia II. - Freiburg i.Br. 1904
Heilig, Konrad Josef. - Kritische Studien zum Schrifttum der beiden Heinriche von Hessen, in: Römische Quartalschrift 40 (1932), S. 105-176, hier S. 128 Anm. 15
Axters, Stephanus G. - De imitatione Christi, een hanschrifteninventaris. - Kempten 1971, S. 36
Williams-Krapp, Werner. - Die deutschen und niederländischen Legendare des Mittelalters (Texte und Textgeschichte 20). - Tübingen 1986, S. 200
Eisermann, Falk. - Diversae et plurimae materiae in diversis capitulis. Der 'Stimulus amoris' als literarisches Dokument der normativen Zentrierung, in: Frühmittelalterliche Studien 31 (1997), S. 214-232, hier S. 223 Anm. 31
Entstehungsdatum: 1450-1474
Enthaltene Werke: Richardus : Allegoriae veteris et novi testamenti
Johannes (ca. 1210/30-1285) : Breviloquium de virtutibus antiquorum principum et philosophorum
Jacobus (-1244) : Stimulus amoris
Henricus (ca. -1427) : Expositio super orationem dominicam
Henricus (ca. -1427) : Expositio super Ave Maria
Nider, Johannes (1380-1438) : Consolatorium timoratae conscientiae
Henricus (1325-1397) : De discretione spirituum
Othloh (1010-1083) : Vita sancti Wolfkangi episcopi
Henricus (1245-1340) : De quatuor instinctibus
Petrus (ca. ca. 1380) : Repertorium iuris canonici
Henricus (1407-1487) : Concordantia quattuor evangelistarum de passione domini
Beteiligte: Richardus, de Sancto Victore (1110-1173) (VerfasserIn)
Petrus, Aureoli (1280-1322) (VerfasserIn)
Thomas, von Kempen (1379-1471) (VerfasserIn)
Bernhard, von Clairvaux, Heiliger (1090-1153) (VerfasserIn)
Ambrosius, Mediolanensis (339-397) (VerfasserIn)
Gregor I., Papst (542-604) (VerfasserIn)
Augustinus, Aurelius (354-430) (VerfasserIn)
Johannes, Guallensis (ca. 1210/30-1285) (VerfasserIn)
Jacobus, Mediolanensis (-1244) (VerfasserIn)
Henricus, de Hassia (ca. -1427) (VerfasserIn)
Nider, Johannes (1380-1438) (VerfasserIn)
Henricus, de Langenstein (1325-1397) (VerfasserIn)
Othloh, von Sankt Emmeram (1010-1083) (VerfasserIn)
Henricus, de Frimaria (1245-1340) (VerfasserIn)
Petrus, de Braco (ca. ca. 1380) (VerfasserIn)
Johannes, Burkardi (?-1471) (SchreiberIn)
Henricus, Arnoldi (1407-1487) (VerfasserIn)
Stift St. Leonhard Basel (frühereR BesitzerIn)
Schlagwörter lokal: Stegmüller, Repertorium biblicum Nr. 7318
Stegmüller, Repertorium biblicum Nr. 6422
Stegmüller, Repertorium biblicum Nr. 3203
Stegmüller, Repertorium biblicum Nr. 3206
Stegmüller, Repertorium biblicum Nr. 8665
Stegmüller, Repertorium biblicum Nr. 8666
Stegmüller, Repertorium biblicum Nr. 8667
Bloomfield, Incipits Nr. 348
Bloomfield, Incipits Nr. 821
Bibliotheca hagiogr. Latina Nr. 8990